Fallstudie: Gas Bijoux

Die Herausforderung

Seit der Gründung seines gleichnamigen Schmucklabels im Jahr 1969 hat André Gas Geschäfte in ganz Frankreich sowie in den Modemetropolen New York, Mailand und Tokio eröffnet. Dieses Wachstum brachte Herausforderungen im digitalen Zeitalter mit sich. Wie kann Gas Bijoux seine Sichtbarkeit auf Google und anderen Kanälen erhöhen? Wie können sie ihre Einträge vor Ort so optimieren, dass mehr Kunden den Weg in die Geschäfte finden?

Logo von Gas Bijoux
Die Lösung

Unser einzigartiger Lokaler Präsenzmanagement (LPM) Service wurde für genau diese Art von Herausforderung entwickelt – und wir haben die Umsetzung perfektioniert. So funktionierte es in drei einfachen Schritten.

Smartphone mit Anzeige des Gas-Bijoux-Filialfinders

Gerendertes Bild mit Schritten im Gas-Bijoux-Filialfinder

1 Lokales Präsenzmanagement

Wir haben ein LPM-Programm für Gas Bijoux eingeführt, das die Einträge für einzelne Geschäfte, also Name, Adresse, Telefonnummer, Öffnungszeiten, bereinigt und besondere Gegebenheiten wie verschachtelte Standorte, berücksichtigt.

2 Gezielter Traffic

Wir haben durchgehend proaktiv Duplikate verwaltet, um sicherzustellen, dass der gesamte bezahlte und organische Datenverkehr an aktiv überwachte Angebote weitergeleitet wurde.

3 Datengenauigkeit

Unsere LPM-Experten arbeiteten auf internen Plattformen, um die Datenkonsistenz über alle wichtigen Standorte und Verzeichnisse hinweg sicherzustellen und den Kunden genaue Informationen zur Verfügung zu stellen, sowohl bei der Suche nach allgemeinen als auch nach Markenbegriffen.

Die Auswirkung

Die Prinzipien hinter LPM sind einfach, die Ergebnisse hingegen sind oft signifikant Mit der Sichtbarkeit und der Genauigkeit der Einträge von Gas Bijoux wuchs auch ihre digitale Präsenz und damit die Kapazität, das Online-Wachstum voranzutreiben.

500%

mehr Sichtbarkeit in Google, Facebook und Foursquare

99%

Sichtbarkeits- und Genauigkeitsscore insgesamt

100%

mehr Google My Business Ansichten und Aktionen