Filter By
Customer Relationship Management COVID-19 Analytics-Center Content-Strategie Design Digitale Medien Lokales Präsenzmanagement Nachrichten Strategische Einblicke Suchmaschinenmarketing Suchmaschinenoptimierung Unkategorisiert
Die Digitalisierung schreitet schnell voran. Wir sind schneller.
Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um über neue Artikel, Videos, Whitepaper, Veranstaltungen und mehr informiert zu werden. Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.
Google bringt ein großes „Helpful Content“- Algorithmus Update raus

Google bringt ein großes „Helpful Content“- Algorithmus Update raus

Mittwoch, September 14, 2022
Zoran Dobrijevic

Selbst in den langweiligsten Tagen des Spätsommers dreht sich die Welt der lokalen Suche weiter. Tatsächlich brachte dieser August mehr als nur einen fairen Anteil an großen Änderungen und bemerkenswerten Updates. Hier finden Sie den hilfreichen Content, um immer einen Schritt voraus zu sein.

„Helpful Content“ ist Googles neue Priorität bei der Suche

In Anlehnung an BERT und EAT soll das neueste „Helpful Content“ Update für den Algorithmus von Google eine große Sache sein. Während Google ungefähr jeden Monat routinemäßige kleinere Updates durchführt, unterscheiden sich diese Updates von den Optimierungen des Kernalgorithmus. Während letzteres tendenziell nur bestimmte Arten von Unternehmen mit geringfügigen Ranking-Schwankungen betrifft, kann ein Google-Update zahlreiche Aspekte der ersten Ergebnisseite von Google erheblich verändern.

Das „Helpful Content“ Update wurde entwickelt, um Seiten anzugehen, die von Personen erstellt wurden, die sich mit SEO auskennen, dem User jedoch keinen Mehrwert bieten. Das heißt, das Update zielt auf Websites ab, die hauptsächlich für den aktuellen Algorithmus von Google geschrieben wurden, und nicht für die User. Wenn Sie Ihre Website bereits so pflegen, dass sie zu besseren User Erfahrungen führt, sollte das „Helpful Content“ Update zu weitaus besseren Rankings führen. Dies gilt insbesondere für spamlastige Branchen wie Schlosser und Versicherungen, in denen ihre illegitimen Konkurrenten hoffentlich in den Rankings zurückfallen werden.

Das vollständige Update wurde von Ende August bis Anfang September eingeführt. Unternehmen sollten in dieser Zeit ihre Rankings genau im Auge behalten. Während legitime Unternehmen nur einen Anstieg der Rankings oder überhaupt keine Änderungen sehen sollten, ist Google nicht unfehlbar. Beobachten Sie, wie sich dieses Update auf Ihr Geschäft auswirkt, und handeln Sie wie immer, wenn Sie sehen, dass Ihre Rankings schwanken.

Neuer „Featured in“ Abschnitt für Hotels, plus die „Asian-owned“ Attribute für alle Unternehmenstypen

Google hat zwei kleinere Updates in seinem Monat der großen Veröffentlichungen eingeführt, die die einzigartigen funktionsreichen Ergebnisse von Hotels und seine Listings-Attribute erweitern. Erstens enthalten die Suchergebnisse für Hotels jetzt einen neuen „Featured in“-Bereich, der Bewertungen von Drittanbietern sowie News über das jeweilige gesuchte Hotel enthält.

Neuer "Featured in" Abschnitt bei den Google Suchergebnissen für Hotels

Bild: Search Engine Roundtable

Hotels und alle anderen Unternehmen haben jetzt auch die Möglichkeit, das Label „Asian-owned“ in ihre Listings aufzunehmen. Zusammen mit Veteran-owned, von Frauen geführten und vielen anderen ähnlichen Attributen hilft dieses Label Kunden dabei, die Unternehmen zu finden, die für sie in ihren eigenen Gemeinden am relevantesten sind.

Wenn neue Funktionen und Attribute hinzugefügt werden, denken Sie daran, dass zusätzliche Informationen, die Ihr Unternehmen beschreiben, die Klickraten verbessern und zusätzlichen Traffic generieren können. Die Übernahme des Abschnitts „Featured in“ oder die Auswahl neu hinzugefügter Attribute kann entweder Ihr Ranking bei bestehenden Suchanfragen verbessern oder Ihre Berechtigung für andere Suchanfragen öffnen. In jedem Fall erzielen Ihre aktualisierten Listings wahrscheinlich mehr Impressionen. Schließlich wirkt ein Google-Eintrag, der alle verfügbaren Funktionen enthält, sofort professioneller und vertrauenswürdiger.

Google aktualisiert Produktbewertungen

In seinem fortwährenden Bestreben, die weltweite de-facto Bewertungsplattform im Internet zu werden, integriert Google nun tiefergehende, textlastige Bewertungen in die Produktsuche. Rezensionen nur mit Sternbewertungen oder solche mit minimalem Text werden nicht mehr neben Produkt Listings angezeigt; Stattdessen werden Rezensionen mit einem akuten Fokus auf fundierte Kaufentscheidungen hervorgehoben.

Einige Unternehmen sehen Bewertungen als eine Möglichkeit, einen High Score zu erreichen, aber Google betrachtet Bewertungen als eine echte Methode, mit der Verbraucher Kaufentscheidungen treffen. Daher sollte dieses Bewertungs-Update allen helfen und sowohl Käufer als auch Verkäufer ermutigen, den Wert hochwertiger Rezensionen zu Produkt Listings zu schätzen.

In der Zusammenfassung des letzten Monats haben wir uns eine neue Google SERP-Funktion mit dem Namen „Find places through reviews“ angesehen. Diese neue SERP-Komponente wird noch getestet und verwendet Schlüsselwörter im Bewertungstext, um Geschäftsprofile mit Suchanfragen abzugleichen. Ähnlich wie Schlüsselwörter im Bewertungsbereich eines Eintrags hervorgehoben werden, sollte „Find places through reviews“ User genauer mit den spezifischen Arten von Unternehmen verbinden, nach denen sie suchen. Die für diese Funktion gezogenen Bewertungen werden auch durch die geografische Nähe bestimmt, wodurch der Walk-in Traffic für lokale Unternehmen insbesondere durch ihre Bewertungen gefördert wird.

Google Posts mit Duplicate Content werden nun als Spam betrachtet

Google hat möglicherweise ein Update veröffentlicht, das seriösen Unternehmen genauso schadet wie betrügerischen. Der Suchgigant fügt eine neue Zeile zu seinem Google Posts Help Article hinzu (im Abschnitt „Spam vermeiden“) und behauptet, dass Duplicate Fotos, Videos und Logos nun dazu führen können, dass Beiträge abgelehnt werden.

Diese aktualisierte Richtlinie scheint genügend zu sein, um sich wiederholenden Content zu reduzieren, aber sie kann Auswirkungen haben, die Google nicht erwartet hat. In erster Linie macht es das Update für Unternehmen mit mehreren Standorten viel schwieriger, standardisierte Posts in ihren Einträgen zu veröffentlichen. Es bestraft auch andere ehrliche Verwendungen von Duplicate Content, wie z.B. ein Restaurant, das dieselbe Grafik an seinen Standorten veröffentlicht, um für ein wöchentliches Special zu werben. Da jeder Beitrag ein einzigartiges Element erfordert, stellt dies eine viel größere Belastung für Marketingspezialisten dar, die versuchen, Google Posts zu nutzen.

Es ist sicherlich ein verwirrendes Problem, aber es ist auch eins, dass die DAC überwinden kann. Wenden Sie sich an unsere Experten für Lokales Präsenzmanagement und finden Sie heraus, wie viel wir für Ihr Unternehmen tun können.

MELDEN SIE SICH BEI UNS

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um immer auf dem Laufenden zu bleiben.
x
Sie erhalten exklusiven Zugang zu neuen Artikeln, Videos, Whitepapers, Veranstaltungen und mehr. Jederzeit abbestellbar. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.