Vorhersagen für 2021: Behalten Sie diese 4 kommenden SEO-Trends genau im Auge

Vorhersagen für 2021: Behalten Sie diese 4 kommenden SEO-Trends genau im Auge

Mittwoch, Januar 06, 2021
DAC

Das neue Jahr, wird wie das alte Jahr? Wenn der Januar nicht gerade die Seite eines verrückten Vorjahres erneut aufschlägt – wobei bestimmte Aspekte wahrscheinlich viel länger brauchen, um sich zu verbessern, als wir gehofft hatten – können wir uns mit der Tatsache trösten, dass digital immer die Ausnahme von der Regel ist.

Selbst im SEO, einer der etabliertesten und ehrwürdigsten Disziplinen des digitalen Marketings, sind Veränderungen im Gange. Lassen Sie sich also nicht von den kommenden Trends überrumpeln: Mit der neuesten Ausgabe unserer Prognosen für 2021 sind Sie dem Ganzen immer einen Schritt voraus.

  1. Vorausschauende Suche (Predictive Search): Ergebnisse ohne Suche

    Schon zu Beginn des Jahres 2017 hat Google den Google Feed eingeführt, um Nutzern die Möglichkeit zu geben, neue Inhalte zu entdecken, ohne eine Suche durchzuführen. 2018 wurde dieser als Google Discover neu gelauncht und hat mittlerweile mehr als 800 Millionen aktive Nutzer.

    Google Discover

    Bild: Google

    Die vorausschauende Sichtbarkeit von Inhalten basiert auf Pre-Search-Faktoren, die mit dem einzelnen Nutzer verbunden sind, sowie auf allgemeinen Qualitäts- und Engagement-Signalen.Aber wie können SEO-Strategien in einer Welt, in der Suchanfragen eher vorhergesagt als getippt oder gesprochen werden, ihre Relevanz behalten? Indem sie sich von Themen zu ganzheitlichen Nutzererlebnissen ausweiten – etwas, das viel leichter gesagt als getan ist.

  2. Video wird (noch mehr) entscheidend werden

    Mit dem Beginn der weltweiten Einführung von 5G werden die Basis-Internetgeschwindigkeiten voraussichtlich weiter steigen. Mit Durchschnittsgeschwindigkeiten von über 20 MBP im Jahr 2021 wird die Zugangsbarriere für Video weltweit wegfallen. Das ist ein riesiger Sprung nach vorn.

    Grafik der weltweiten mobilen Internetgeschwindigkeiten

    Videos kommen bei Internetnutzern gut an, besonders bei jüngeren Verbrauchern. Das macht es zu einer ausgezeichneten Möglichkeit nicht nur für jüngere Marken, ihre demografische Zielgruppe anzusprechen, sondern auch für etabliertere Marken, Beziehungen zu jüngeren Zielgruppen aufzubauen. Wenn das Alter der Kunden noch kein Faktor in Ihrer Suchmaschinen-Strategie ist, ist es jetzt an der Zeit, dies zu ändern.

    HubSpot-Grafik, die das Engagement der Nutzer mit Markeninhalten zeigt

  3. Vergessen Sie nicht, Ihre Bilder zu optimieren

    Google zeigt jetzt bei fast 30 % der Suchanfragen Bilder in den SERPs an. Für Nutzer, die nach Produkten suchen, sehen wir hervorragende Möglichkeiten für Marken, ihren Stil zu präsentieren und die traditionellen Ergebnisse zu überholen.

    Google Suchergebnisse zeigen Bilder

    Marken müssen ihr Optimierungs-Toolkit um Metriken zur Bildleistung erweitern. Stellen Sie sicher, dass Bilder schnell, genau und relevant für den On-Page-Content sind. Wenn möglich, fügen Sie Bilder zu allen Inhalten hinzu, um Nutzern mehrere Formate zur Verfügung zu stellen, um Themen zu erfassen und das Engagement zu stärken.

  4. Erwarten Sie mehr Konkurrenz von… Google?!

    Die Suchergebnisse werden immer wettbewerbsfähiger, da Google neue Funktionen einführt, die dazu dienen, die Vielfalt der Ergebnisse zu erhöhen. Dieser Trend führt dazu, dass die traditionellen Ergebnisse immer weiter in den Hintergrund gedrängt werden. Es überrascht nicht, dass dies bedeutet, dass die Suchmaschinenstrategien ebenso facettenreich sein müssen.

    Auftreten von Google-Features innerhalb der SERPs:

    • Verbundene Fragen: 90%
    • Local Pack: 42%
    • Knowledge panel: 35%
    • Bilder: 28%
    • Videos: 23%

    Im Jahr 2021 werden die erfolgreichsten Optimierungsprogramme eine Vielzahl von Strategien und Formaten einbeziehen. Noch wichtiger ist, dass die Marken, die erfolgreich sind, jeden Bereich des Suchmaschinenergebnisses nicht nur optimieren, sondern auch messen können, und zwar unabhängig vom Kanal.

    Google SERP

Sie möchten noch mehr über die nächsten 12 Monate im digitalen Marketing erfahren? Schauen Sie sich unser handliches (und kostenloses!) PDF an, das Vorhersagen in den Bereichen Medien, Content, Analytics, Creative und mehr enthält.