COVID-19: Handbuch für Google My Business für Experten

Aufgrund der Auswirkungen der aktuellen Krise möchten wir von der DAC KMUs unterstützen, indem wir einige Fragen zum Informationsmanagement in Google My Business beantworten. In diesem Dokument finden Sie alle notwendigen Informationen, um Ihre Einträge sowohl in dieser gesundheitlichen Notfallsituation als auch unter normalen Umständen zu verwalten.

Sind Sie ein Geschäftsinhaber und von der COVID-19 Krise aktuell betroffen? Hier ist eine Zusammenstellung von Dingen, um die Sie sich aktuell kümmern können, die Sie auf die Zeit nach der Krise vorbereiten können.

  1. Welchen Weg könnten Sie in Zukunft wählen, Ihre Kunden zu bitten, Bewertungen für Ihr Geschäft auf Google abzugeben?

    • Postkartenmit der Bitte eine Bewertung für Ihr Geschäft zu hinterlassen
    • Suchen Sie einen Weg, wie Sie an die E-Mail Adresse Ihrer Kunden kommen und fragen sie auf diesem Weg nach einer Bewertung
    • Gibt eshier einen Weg dies zu automatisieren, um Ihnen manuelle Arbeit abzunehmen
  2. Aktuellist eine gute Zeit um Ihre lokale Website genauer unter die Lupe zu nehmen. Es wäre doch hervorragend, wenn Ihre Website, sobald wieder normale Zeiten eingekehrt sind, besser dasteht als zuvor – aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung (SEO). Erweitern Sie jetzt neue Seiten in Ihrem Webshop wenn Sie noch keine haben, stellen Sie sicher, dass Ihre Title-Tags sauber und gut sind. Wenn Sie jetzt Ihre Website verbessern, kann das bedeuten, dass sie besser positioniert sein wird, sobald alle wieder zur Normalität zurückkehren.

  3. Überlegen Sie jetzt, wo Sie aktuell am Linkbuilding für Ihre Website arbeiten können. Viele Unternehmen haben jetzt aufgrund von temporären Schließungen etwas mehr Zeit für solche Dinge. Prüfen Sie die Website von Zulieferern, Partnern, aus dem lokalen Umfeld sowie an anderen Orten und nutzen Sie die Zeit mit diesen potentiellen Linkquellen in Kontakt zu kommen und diese nach einem Backlink zu fragen. Wenn Sie jetzt die Zeit dafür nutzen, wird das nach und nach Ihr Backlink-Profil verbessern – was Gold wert sein kann. Dies ist eine der typischen Aufgaben für die man in „normalen Zeiten“ meist keine Zeit findet, da es häufiger dringendere Herausforderungen gibt.

  4. Bauen Sie Ihre Präsenz in den sozialen Medien aus. Haben Sie z.B. vorher keine Zeit gehabt, sich Instagram genauer anzusehen, sollten Sie jetzt die Zeit nutzen, um sich darin einzulernen und erste Instagram Beiträge selbst zu verfassen. Fordern Sie sich selbst ein wenig heraus und erweitern Sie Ihre Online-Präsenz auf neue Plattformen.

  5. ErstellenSie, wenn Sie Zeit haben, große Mengen lokaler Fotos, die Sie später online für Ihre Website nutzen können.

  6. Überprüfen Sie Ihre Google My Business (GMB) Kategorien. Haben Sie alle passenden Kategorien in GMB berücksichtigt und angegeben? Eventuell gibt es auch neue Kategorien, die für Ihr Unternehmen passen könnten.

  7. Haben Sie alle verfügbaren Felder in Google My Business (GMB) berücksichtig?

    Haben Sie daran gedacht einen Link zu Ihrer Kontakt-Formular- oder Termin-Vereinbarungs-Seite zu integrieren? Haben Sie Links integriert, mit dem Nutzer Produkte vorbestellen können? Alle verfügbaren Einstellungen berücksichtigt? Die Chance ist nicht gering, dass Sie schon seit einiger Zeit nicht mehr nachgesehen haben und überprüft haben, ob es hier neue Möglichkeiten gibt – jetzt ist vielleicht die richtige Zeit um all die fehlenden Informationen zu integrieren.
  8. Können Sie Ihren vorhandenen Content auf Ihrer Website weiter ausbauen oder noch mehr auf Ihren Standort zuschneiden? Bieten Sie neue Produkte oder Dienstleistungen an? Haben Sie Bewertungen von direkten Kunden auf Ihrer Website? Bieten Sie Events / Veranstaltungen über Ihre Website an? Haben Sie locale Produkte oder sogar einen Produkt-Feed, den Sie an Google übermitteln können? Besitzen Sie Inhalte auf Ihrer Website, die speziell auf Ihre direkte Nachbarschaft ausgelegt ist?

  9. Ist die Ladezeit Ihrer Website auch passend für mobile Endgeräte? Aktuell könnte ein guter Zeitpunkt sein, mobile Seiten aufzubauen, wenn Sie bislang noch keine besitzen. Sollten Sie bereits welche haben, ist aktuell eventuell auch ein guter Zeitpunkt, Ihr mobiles Seitenlayout weiter zu verfeinern, um es noch schneller und benutzerfreundlicher zu gestalten.

  10. Welche proaktiven Maßnahmen kann ein Unternehmen jetzt treffen um nach der COVID-19 Krise schnell wieder auf Hochtouren anzulaufen?

  11. Wiekönnen Sie Ihr Unternehmen als “temporär geschlossen” in Google My Business markieren?

    Wir empfehlen dringend, dass Sie Ihr Unternehmen nicht als „geschlossen“ markieren, denn um das Unternehmen nach der Krise wieder zu reaktivieren ist mit einem hohen Aufwand verbunden und es ist möglich, dass alle Bewertungen, Kommentare und Informationen bis dahin dauerhaft durch Google entfernet werden. Um dies zu vermeiden sollten Sie Ihr Geschäft entweder mit angepassten Öffnungszeiten, sogenannten Sonderöffnungszeiten ausstatten, und / oder gleichzeitig mit Hilfe eines Google Posts darauf hinweisen, dass Sie als Vorsichtsmaßnahme aktuell keinen Kundenverkehr zulassen und daher geschlossen haben. Dies wird jeder Kunde und Interessent im Anblick der aktuellen Situation verstehen.
  12. Wie sollte mein Unternehmen Google Posts während COVID-19 nutzen?

    Google Posts sind derzeit ein hervorragender Informationskanal für Ihr Unternehmen, da alle Änderungen, Serviceerweiterungen, Produktverfügbarkeiten, die Sie mit Hilfe eines Google Posts veröffentlichen, nicht nur in Google Maps, sondern auch bei einer Marken-Suche in Google innerhalb der organischen Suchergebnisseiten dargestellt werden. Kommunizieren Sie daher wichtige Änderungen und Neuerungen über diesen eigenen „Kanal“.
  13. Wie lange braucht Google, um meine Änderungen an meinem Google My Business Eintrag zu veröffentlichen?

    Aufgrund der besonderen Situation kann es derzeit etwas länger als gewohnt dauern, bis Änderungen innerhalb eines Google My Business Eintrages auch in Google selbst sichtbar werden. Die Server von Google sind aufgrund der massenhaften Anfragen überfordert und wir werden derzeit gebeten, unsere Kunden darauf hinzuweisen, dass es bis zu ein paar Tagen dauern kann. Sollte es nach ein paar Tagen nicht funktioniert haben und die Änderungen von Ihnen nicht live gegangen sein, versuchen Sie erneut, die Änderungen durchzuführen.
  14. Warum kann ich meine Updates live derzeit nicht sehen?

    Um diese Frage zu beantworten, sollten Sie wissen, dass derzeit weltweit eine nie dagewesene Menge an Änderungsanfragen an Google My Business gestellt werden. Die Server von Google sind derzeit mit den Änderungen überlastet, teils überfordert, weshalb es entweder einige Tage dauern kann, bis diese sichtbar werden, oder aber teilweise sogar Änderungen vom System „verschluckt“ werden. In dem Fall übermitteln Sie die Änderungen bitte neu.
  15. Warum sollte ich meinen Google My Business Account verifizieren?

    Erst mit einer Verifizierung “gehört” der Google My Business Eintrag wirklich Ihnen und erst dann ist die „Eigentümerfrage“ gegenüber Google geklärt. Sollten Sie die Verifizierung bislang nicht vorgenommen haben, sollten Sie dies unbedingt machen, denn damit sichern Sie sich den Zugriff auf Ihr Unternehmens-Listing in GMB und können über diesen Weg gleichzeitig Änderungen, Updates, etc. vornehmen, sobald die Inhaberschaft geklärt ist. Bitte beachten Sie, dass es auch hier aktuell zu Verzögerungen im Versand der Verifizierungspostkarten kommen kann, die im Normalfall nur wenige Tage benötigen.
  16. Wie kann ich den Fragen und Antworten Bereich (FAQ / Q&A) in Google My Business am besten für mich nutzen, um Geschäft zu generieren?

    Sie können diesen speziellen Bereich Ihres Google My Business Listings dafür nutzen, auf spezielle Produkte, Verfügbarkeiten, Öffnungszeiten noch mal gesondert hinzuweisen. Wenn Sie z.B. wissen, dass Kunden vermehrt in der aktuellen Zeit mit bestimmten Fragen an Sie herantreten, versuchen Sie doch diese, am besten direkt online über Ihr GMB-Profil abzufangen. Auf diesem Weg geben Sie Ihren Kunden zudem ein „gutes Gefühl“ und stärken für jetzt und auch für die Zukunft das Vertrauen in Ihre Marke.
  17. Was sind die vielen Möglichkeiten aktuell, die lokale Suchmaschinenoptimierung für Ihr Unternehmen voranzutreiben?

    Wir empfehlen SMBs aktuell, die Zeit der Ruhe und des Stillstands dafür zu nutzen, sich solcher Themen anzunehmen, für die man normalerweise nicht so viel Zeit hat. Einige wichtige Optimierungsvorschläge sind: Verwenden Sie Structured Data um Ihre Angebote, Dienstleistungen und Ihr Unternehmen für Suchmaschinen und andere Websites noch besser erkenntlich darzustellen. Bauen Sie lokale Seiten auf um Ihr regionales und lokales Geschäftsmodell noch besser darzustellen und auf lokaler Ebene leichter gefunden zu werden.
  18. Welche Art Nachrichten sollte ich in Bezug auf COVID-19 auf meiner Google My Business Information oder meiner Website bereitstellen?

    Auf Google My Business sollten Sie Google Posts (Hinweis für Kunden, wie Sie als Unternehmen mit COVID-19 umgehen und welche Produkte / Dienstleistungen noch verfügbar sind), eine Ergänzung zu Ihrem normalen Firmennamen sowie eventuell angepasste „Sonderöffnungszeiten“ anbieten. Auf Ihrer Website sollten Sie weitreichendere Informationen darstellen, wie z.B. ob Lieferung / Abholung bei Ihnen möglich ist, ob Sie gesonderte Öffnungszeiten anbieten (z.B. für ältere Menschen und Schwangere), Sie könnten Gutscheine verkaufen, die nach Wiedereröffnung des Geschäftes eingelöst werden können und vieles mehr. Einen besonderen Stellenwert sollte man der Markenkommunikation widmen, d.h. klar herausstellen, wie Sie als Marke mit COVID-19 umgehen, wie Sie die Zeit nutzen, um sich z.B. sozial zu engagieren und vieles mehr.
  19. Was sind sogenannte “Strukturierte Daten“? Ich habe gehört, diese könnten meinem organischen Ranking in den Suchmaschinen während der Corona-Krise helfen?

    Es kann gesagt werden, dass es immer sinnvoll und hilfreich ist, strukturierte Daten auf der eigenen Website, auch unabhängig von COVID-19, anzubieten. Strukturierte Daten sorgen dafür, dass Suchmaschinen und Social Media Plattformen gleichermaßen leichter zum einen die angebotenen Inhalte auf Ihrer Website identifizieren können und auf der anderen Seite, dass diese Inhalte beim Teilen auf Social Media Plattformen oder jeglicher Art von Messengern (WhatsApp, Telegram, Threema, etc.) besser dargestellt werden. Schema.org hat für die COVID-19 Krise direkt spezielle Auszeichnungen für den Quellcode Ihrer Website ins Leben gerufen, die Sie nutzen sollten.
  20. Ich muss mein Unternehmen während der COVID-19 Krise schließen. Soll ich mein GMB Listing bearbeiten oder besser komplett löschen bis die Krise überstanden ist?

    Wir raten dringend davon ab, ein GMB Listing komplett zu löschen. Besser ist es, Sie bearbeiten Ihr aktuelles Profil und fügen z.B. Sonderöffungszeiten ein, die aktuell anstelle der normalen Öffnungszeiten gelten sollen.
  21. Wenn ich meinen Google My Business Eintrag aktuell auf “temporär geschlossen” stelle, lässt sich das zu einem späteren Zeitpunkt schnell wieder abändern?

    Eine Änderung in dieser Richtung wird am Ende der Krise vermutlich mehr Zeit in Anspruch nehmen, als z.B. das Löschen eines COVID-19 Beitrages in Google My Business oder das Entfernen der Sonderöffnungszeiten.
  22. Kann ich aktuell meinen Unternehmensnamen erweitern mit dem Zusatz “Abholung möglich“ oder „Lieferung möglich“?

    Ja, in dieser aktuellen Ausnahmesituation ermöglicht Google den Kunden Ihren Kunden den eigenen Unternehmensnamen mit solchen Erweiterungen zu ergänzen.
  23. Welche Telefonnummer sollte auf meiner Google My Business Information hinterlegt sein, währen das Ladengeschäft temporär geschlossen ist?

    Bieten Sie Ihren Kunden die Möglichkeit, jemanden vor Ort zu kontaktieren. Im Notfall auch eine Handy-Rufnummer einer Person die nach Außen Ansprechpartner für Ihr Unternehmen sein kann. Wir raten davon ab, die Nummer einer Telefonzentrale anzubieten, da die Kunden sehr schnell merken, dass Sie keine lokal gültigen Informationen von einem Call-Center erhalten werden, die sich direkt auf das Geschäft vor Ort beziehen.

Wenden Sie sich gerne an die DAC Group, wenn Sie Fragen haben; wir werden Ihnen völlig uneigennützig helfen.

MELDEN SIE SICH BEI UNS