Stellungnahme der DAC zu COVID-19

Stellungnahme der DAC zu COVID-19

Dienstag, März 17, 2020
DAC

Da alle Bevölkerungsgruppen weltweit mit einer globalen Pandemie zu kämpfen haben, hat die DAC Vorkehrungen getroffen, um die Sicherheit unserer Mitarbeiter und Partner zu gewährleisten und vor allem unsere Verpflichtungen gegenüber unseren Kunden zu erfüllen. Angesichts der sich entwickelnden COVID-19-Situation haben wir den Rat der örtlichen Behörden und des Gesundheitswesens befolgt, was die Sauberkeit am Arbeitsplatz, die Einschränkung arbeitsbedingter und nicht wesentlicher Reisen sowie die Selbstquarantäne von Mitarbeitern betrifft, die in betroffene Gebiete gereist oder in diesen leben.

Wir haben die sich ständig ändernde Lage in all unseren DAC-Büros überwacht und ergreifen proaktiv Maßnahmen, um die Ausbreitung des Virus einzudämmen. Zu den Maßnahmen gehört unter anderem die soziale Abtrennung, die dazu beiträgt, die Verbreitung innerhalb der Gesellschaft insgesamt zu begrenzen, aber vor allem die Sicherheit und Gesundheit unserer Mitarbeiter zu gewährleisten, damit diese weiterhin effektiv an für unsere Kunden arbeiten können.

Ab heute und vorangehend zu den zu erwartenden Bestimmungen der jeweiligen Landesregierungen haben wir unsere eigene Richtlinie für den Umgang mit dieser Pandemie proaktiv umgesetzt und werden den Geschäftsablauf mit unseren Mitarbeitern, die bis auf Weiteres bis zum 31. März 2020 von Zuhause aus arbeiten, wie gewohnt fortsetzen (dies wird entsprechend der örtlichen Regelungen unserer Bürostandorten aktualisiert und angepasst). Als digitale Agentur hat die DAC bereits seit einiger Zeit eine Richtlinie für die Fernarbeit von zu Hause aus eingeführt, sodass der Übergang nahtlos verläuft. Die meisten unserer Mitarbeiter sind es bereits gewohnt, von zu Hause aus zu arbeiten. Diese Regelung gilt für alle Mitarbeiter für die kommenden beiden Wochen. Sie können sicher gehen, dass Sie keine Unterbrechung in unseren Services durch unsere Teams und unserer digitalen Programme mitbekommen werden.

Unsere Teams arbeiten bereits mit unseren Kunden zusammen, um die kurzfristigen Auswirkungen von COVID-19 auf Ihre Unternehmen zu mildern. Wir werden als Partner wieder vor Ort sein, wenn sich die Situation positiv entwickelt und sich normalisiert. Wir halten Sie als Kunde auf dem Laufenden und Sie über Änderungen über unseren Status informieren. Derzeit planen wir, ab dem 31. März 2020 wieder in unsere Büros zurückzukehren. Unsere Account-Teams werden die Lage individuell beobachten, um Kommunikations- und Eskalationspläne zu entwickeln. Für uns gilt es, sicher zu stellen, dass unsere Services und Dienstleistungen nicht von den Auswirkungen betroffen sind. Ich bin zuversichtlich, dass wir gemeinsam aus dieser Zeit der vorübergehenden Beeinträchtigung hervorgehen werden, indem wir unseren individuellen Beitrag leisten und unserer Verantwortung gegenüber der Allgemeinheit nachkommen.

Norm Hagarty, CEO / Managing Partner